Dr. Milton Trager (1908 - 1997)

Milton Trager wurde 1908 in Chicago geboren; die Familie zog 1924 nach Miami in Florida, wo er die Möglichkeit hatte, mit seinem Bruder am Strand zu turnen. Er war Akrobat und Tänzer und sehr interessiert an Bewegungsabläufen. Durch eine einfache Frage entdeckte er den später nach ihm benannten Bewegungsansatz. Es war die Frage seines Bruders, wer von ihnen höher springen könne. Milton antwortete: „Lass uns stattdessen schauen, wer weicher landen kann. Dabei entdeckte er die einfachen Prinzipien seiner späteren Arbeit: Leichtigkeit, Weichheit, Mühelosigkeit.

Er experimentierte mit einfachen, lockeren Alltagsbewegungen, wie Arme schlenkern, dem sanften Kicken der Beine beim Gehen und einer mühelosen Balance, stets begleitet von der Frage: Was wäre leichter? Was wäre freier in der Bewegung?

Er wurde Physiotherapeut und später Arzt. In seiner Praxis für Allgemeinmedizin und medizinischen Rehabilitation in Hawaii, behandelte er vorwiegend Patienten, die an Polio, Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose litten, und entwickelte und verfeinerte in jahrzehntelanger Praxis seine wunderbare Methode der sanften Körperarbeit. 1975 wurde Dr. Trager nach Esalen in Kalifornien eingeladen, um seine Arbeit vorzustellen. Betty Fuller, eine Schülerin von Moshe Feldenkrais, war so begeistert, dass sie ihn davon überzeugte, ein Ausbildungsinstitut zu gründen, um seine Erfahrungen weiterzugeben. Dr. Milton Trager widmete sich nun ganz der Ausbildung von Trager-Praktikern aus Amerika und Europa.

Dr. Milton Trager starb 1997 im Alter von 89 Jahren in den USA.

Heute wird seine Körperarbeit weltweit unterrichtet und angewendet.